Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Die OSNATECH-Heizmatte – ein weiterer Meilenstein der elektrischen Beheizung

Wir wollten es wissen! Zusammen mit der Sopro Bauchemie GmbH, einem der europaweit führenden Hersteller bauchemischer Produkte und besonderer Kompetenz im Bereich der Fliesenverlegung, hat die OSNATECH GmbH eine Haftzugmessung der neuen Heizmatte 2.0 unter Fliesen durchgeführt.

Die Verlegung einer elektrischen Fußbodenheizung unter Fliesen stellt eine besondere Herausforderung an die eingesetzten Komponenten dar. Zum Einen muss der Verbund zwischen Fliese, Kleber und Heizung hohen Belastungen trotzen, zum Anderen sollte eine möglichst gleichmäßige Wärmeverteilung erfolgen.

Bisher konnte kein Produkt beide Kriterien erfüllen. Hier führte bis dato kein Weg an einer herkömmlichen Heizung mit Heizkabeln vorbei, die ähnlich der wassergeführten Fußbodenheizung in Schleifen verlegt werden. Der Nachteil dieser Technologie besteht in der langwierigen Aufheizphase, sowie einer ungleichmäßigen Wärmeverteilung. Die OSNATECH-Heizmatte für Fliesenverlegung bietet danke ihrer speziellen Auslegung den bestmöglichen Verbund zum Bodenbelag und eine gleichmäßige Wärmeverteilung bei nur 1mm Auftraghöhe im Boden.

Dieser Verbund wurde nun von der Sopro Bauchemie GmbH mittels Haftzugmessung auf „Herz und Nieren“ getestet. Die OSNATECH-Heizmatte 24V erreichte Werte, die die Anforderungen für bahnförmige Abdichtungssysteme um weit mehr als das Doppelte übertreffen. Damit stellt sie einen weiteren Meilenstein in der elektrischen Beheizung von Fußböden dar.

Zurück zum Seitenanfang